lehrperson

Ohne Ethik und Werte geht es nicht

Pädagogische Haltung hat etwas mit Werten zu tun. Zu viele Reformen können die pädagogische Haltung negativ beeinflussen. Davon ist Jürg Rüedi überzeugt.

Sparhysterie schadet dem Lehrer-Image

Gerade auch Sparmassnahmen lassen das Ansehen der Lehrpersonen sinken. Davon ist Jürg Rüedi überzeugt. Nichtsdestotrotz ist der Lehrberuf einer der wichtigsten Berufe, mit grossen Gestaltungsmöglichkeiten.

Grenzen setzen ist wichtig

Jürg Rüedi, «Mister Disziplin» der Schweizer Bildungsszene, will keine Rückkehr zur alten Schule.

Den Schüler fragen statt strafen

Der Ruf nach mehr Disziplin hallt durch viele Schulhäuser. Wie aber sollen Lehrerinnen und Lehrer mehr Disziplin erreichen? Beim Vortrag von Professor Jürg Rüedi im Pfalzkeller wurde klar: Ein Zurück zur alten Züchtigung ist nicht empfehlenswert.

Aller guten Motivationsphasen sind vier!

Motivationsförderung sollte in vier Schritten geschehen. Dies sagen zwei deutsche Motivationspsychologen. Jürg Rüedi erläutert die Umsetzung in der Schule. Den eigenen Unterricht spannend finden, Hausaufgaben kontrollieren, Lerntechniken vergleichen, gehören dazu.

Der Vertrag

Das Beispiel aus einem 9. Schuljahr soll auf die verschiedenen Möglichkeiten von Verträgen hinweisen.

Wie Pädagogik gelingen kann

Sabine Weissen ist die Lehrerin von Lukas. Er geht zu ihr in die zweite Klasse. Sie hat mit ihm eine interessante Erfahrung gemacht. Lukas hat bisher in seinem Leben, so schildert sie, „vor allem gewaltvolle Kommunikation erfahren ... in Form von Prügeln, Beschimpfungen und Drohungen. In der Schule kannte er ebenfalls eine raue Sprache und wiederholte Strafen. Da ein autoritär-strafender Stil nicht zu mir passt, musste ich einen anderen Weg suchen. Ich beobachtete ihn sehr genau und hatte so meine Vermutungen, weshalb er immer wieder stört und negative Aufmerksamkeit auf sich zieht".

Seiten