Die Bedeutung Alfred Adlers für die Pädagogik

In der zeitgenössischen pädagogischen Diskussion tauchen immer wieder Gedanken auf, die Alfred Adler bereits vor mehr als 50 Jahren in aller Klarheit formuliert hat. Eine historische Aufarbeitung, welche der pädagogischen Bedeutung der Individualpsychologie gerecht wird, fehlte bis zu diesem Buch.

Das Anliegen des Autors ist es darum, die theoretische Entwicklung Adlers von 1898 bis 1937 aus pädagogischer Perspektive darzustellen und zu kommentieren. In einem zweiten Teil werden die pädagogischen Konsequenzen gezogen und Bezüge zur Gegenwart hergestellt. Ein Vorteil dieser Dissertation ist, dass die pädagogischen Grundlagentexte Adlers zusammengefasst nachlesbar sind.

Bibliographische Angaben

2. Auflage, Verlag Paul Haupt, Bern 1992. 409 Seiten.
Im Buchhandel nicht mehr verfügbar. Bezug direkt beim Autor möglich.